Orchestertreffen

Wir veranstalten ein Orchestertreffen: die Musiker aus Johannesburg, Pretoria und Windhoek fliegen zu uns, packen ihre Instrumente aus und los geht’s! Nein, so einfach geht das nicht! Wo werden die 80 Gäste untergebracht? Wie werden sie wann und wo verpflegt? Wo werden wir proben, wer kümmert sich um die Gestaltung des Konzertsaals? Wer kann uns finanziell unterstützen und wie gestalten wir die Freizeit? Wie sieht unser Logo aus?  Und, ganz wichtig, was ziehen wir an? Und, und, und…!
Die arbeitsintensive und aufreibende Vorbereitungsphase begann mehrere Monate vor dem Orchestertreffen, engagierte Eltern und andere Mitglieder der Schulgemeinschaft packten tatkräftig mit an, sodass wir am Montag, den 11.3. unsere Gäste gut gelaunt und vorbereitet empfangen konnten.

 
Nach einem gemeinsamen Mittagessen und offizieller Begrüßung wurden sofort die Instrumente ausgepackt und gemeinsam geprobt. Wir erkannten: Bis zum Konzert am Freitag liegt noch viel musikalische Arbeit vor unsJ. Am Dienstag probten wir den ganzen Tag, teilweise mit dem ganzen Orchester, teilweise aber auch getrennt in einzelnen Stimmgruppen und Registern, um die Probenarbeit intensiver zu gestalten. Abends fand ein kleiner Musikabend im KTS statt, bei dem einige Musiker aus allen vier Schulen ihr musikalisches Können präsentierten. Anschließend grillten wir gemeinsam mit den Gasteltern. Auch in den nächsten beiden Tagen wurde fast ununterbrochen geprobt. UND ES WAR HEISS!


Mit hochroten Köpfen gab jeder sein Bestes! Zwischendurch war der Sprung ins kühlende Wasser des Pools unerlässlich. Trotzdem war die Stimmung fantastisch und es zeigte sich, dass Weniges so sehr verbindet wie die Liebe zur Musik und das konsequente Hinarbeiten auf ein gemeinsames Ziel. Am Donnerstagnachmittag unternahmen wir eine Stadtrundfahrt mit dem City Sightseeing Bus, erholten uns von der anstrengenden Probenarbeit und nahmen gemeinsam die Schönheit der Stadt in uns auf. Nur noch einmal schlafen. Die Aufregung vor dem Abschlusskonzert am nächsten Tag stieg. Am Freitagvormittag fand die Generalprobe statt, nach einer Einspielprobe sollte um 19:00 Uhr das Konzert beginnen. Eine halbe Stunde vor dem Konzert überraschte uns ein Wolkenbruch und warf die Pläne für den Einmarsch des Orchesters über Bord. Man improvisierte, und alle erwarteten mit Freude und etwas Lampenfieber das nahende Konzert. Die Gäste wurden bereits im Eingangsbereich durch die Marimbaband in gute Stimmung versetzt, bevor sie die festlich gestaltete von Holten Halle betraten. Nach dem Einmarsch begann das Konzert des 110 Schüler starken Orchesters eindrucksvoll mit Auszügen aus „Phantom of the Opera“. Es ging weiter mit einem abwechslungsreichen Programm aus klassischen Stücken, Film- und Popmusik, mit „Afrika“ von Toto wurde das Konzert stimmungsvoll beendet.
Das begeisterte Publikum in der  ausverkauften  von Holten Halle belohnte alle am Orchestertreffen Beteiligten mit anhaltendem Applaus. Die harte Arbeit hat sich also gelohnt! Anschließend feierten wir den gemeinsamen Erfolg mit einer Tanzparty im Linga Longa Café.


Am nächsten Tag fuhren unsere Gäste müde, glücklich und um viele Erfahrungen reicher nach Hause. Viele Freundschaften, die bereits bei den Orchestertreffen in Pretoria und Windhoek geknüpft wurden, haben sich vertieft, neue Freundschaften sind entstanden. Wir freuen uns schon auf das nächste Orchestertreffen 2015 in Johannesburg!
Vielen Dank an alle, die am Gelingen dieses wunderbaren Projekts ihren Anteil hatten!

Fachbereich Musik
 
 
Deutsche Internationale Schule Kapstadt
28 Bay View Avenue • Tamboerskloof
8001 • Cape Town • South Africa
Tel: +27(0)21 480 3830 • Fax: +27(0)21 480 3863, info@dsk.co.za