Geschichte

Im Geschichtsunterricht geht es darum, Geschichtsbewusstsein zu vermitteln. Das bedeutet, dass der Lernende zu eigenständigem und kritischem historischen Denken befähigt werden soll.
Das Leitziel des Geschichtsunterrichts, das Geschichtsbewusstsein der Lernenden zu fördern, soll sie in die Lage versetzen, auch nach Ende der Schulzeit ohne Anleitung selbstständig historisch zu denken, eine eigene Identität zu entwickeln und zu reflektieren sowie zumindest tendenziell gleichberechtigt an der gesellschaftlichen Diskussion und Auseinandersetzung über Geschichte teilzunehmen.

Wie wird das Geschichtsbewusstsein vermittelt?

Geschichte gehört zu den Gesellschaftswissenschaften. Die Lernenden erfahren in den Gesellschaftswissenschaften, wie Menschen zusammenleben und ihr Zusammenleben regeln oder gestalten auf Grund der äußeren Bedingungen, die sie in der Welt vorfinden, aber auch der Bedingungen, die sie selbst schaffen.

Im Geschichtsunterricht lernen die Schüler, sich mit der Geschichte der Menschheit zu beschäftigen.
Drängende Fragen im Geschichtsunterricht sind: Wie lebten die Menschen, was veränderten sie im Laufe der Zeit daran, warum taten sie dies und welche Bedeutung hat das für uns heute?

Grundsätzlich funktioniert Lernen immer so, dass wir aus der Vergangenheit auf zukünftige Handlungsweisen schließen und uns danach in unserem Handeln richten, denn nur über Vergangenes können wir nachdenken und daraus Zukünftiges entwickeln.
In der Vergangenheit finden wir jeweils Antworten auf die Fragen, die uns in der Gegenwart beschäftigen, also unser aktuelles Handeln bestimmen.
Als soziales Wesen denken wir Menschen ständig darüber nach, wie unser Zusammenleben verbessert werden könnte, was unser Zusammenleben bestimmt. In der Vergangenheit finden wir viele Modelle, Ideen, wie Menschen Zusammenleben früher erlebt und gestaltet haben, so dass wir daran zu ermessen versuchen, wie wir unser Leben gestalten können.

Geschichtsbewusstsein zu vermitteln, bedeutet aber auch das Erinnern zu fördern.
Die Lernenden sollen an bestimmte Ereignisse und Vorkommnisse der Menschheitsgeschichte erinnert werden, die für sie als Teilhaber an Gesellschaft relevant sind.
Indem die Lernenden etwas über die Geschichte der Menschheit erfahren, erfahren sie gleichzeitig etwas über ihre eigene Identität.

Die Methoden des Geschichtsunterrichts sind vielfältig: Geschichte wird nicht nur „erzählt“, sondern soll auch verlebendigt werden im Rollenspiel oder in der Diskussion. Genauso dazu gehört der Ausflug zu außerschulischen Lernorten, an denen Geschichte direkt erfahrbar wird (z.B. Robben Island, !Khwa ttu San Experience).
Regelmäßig werden Experten/Augenzeugen eingeladen, die über Geschichte erzählen. Eng ist beispielsweise die Zusammenarbeit mit dem Holocaust Centre Cape Town. 

Organisation des Geschichtsunterrichtes an der DSK

Das Fach Geschichte wird an der DSK zweistündig von der fünften bis zur zwölften Klasse unterrichtet.

Geschichte ist an der DSK auch eines der obligatorischen Abiturfächer. Die Lernenden können Geschichte im Abitur entweder als schriftliches, mündliches oder Präsentationsprüfungsfach wählen.

Unterrichtsinhalte

5. Klasse
Orientierung in der Zeit                                                                                     
Erste Begegnung mit dem Fach Geschichte                                                   
Ur- und Frühgeschichte                                                                                       
Ägypten
Griechisch-römische Antike
6. Klasse
Von der Spätantike ins europäische Mittelalter
neue Religionen, neue Reiche                                                                           
Europa im Mittelalter – Leben in der Agrargesellschaft
und Begegnung mit dem Fremden                                                                  
Die frühen afrikanischen Gesellschaften bis 1600
7. Klasse
Wende zur Neuzeit – neue Welten, neue Horizonte, neue Gewalt                         
Die Französische Revolution – Bürgertum, Vernunft, Freiheit                  
Europa nach der Französischen Revolution – Bürgertum,
Nationalstaat, Verfassung                                                                                   
Wirtschaft und Gesellschaft im Wandel
Zeit der Frühindustrialisierung
8. Klasse
Der industrialisierte Nationalstaat – Durchbruch der Moderne                              
Imperialismus und Erster Weltkrieg – europäisches Machtstreben
und Epochenwende                                                                                             
Europa in der Zwischenkriegszeit – Durchbruch und Scheitern
des demokratischen Verfassungsstaates                                                         
Die Entwicklung Südafrikas in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts
9. Klasse
Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg – Zerstörung
der Demokratie und Verbrechen gegen die Menschlichkeit                       
BRD und DDR – zwei Staaten, zwei Systeme in der geteilten Welt                          
Die Zeit der Apartheid in Südafrika
10. Klasse
Dekolonisierung nach 1945 – aktuelle Problemfelder in historischer Perspektive              
Weltgeschichtlicher Überblick – Orientierung in der Geschichtswissenschaft
Moderne Revolutionen – die Herausbildung demokratischer Gesellschaften       
Deutschland im 19. Jahrhundert – Entwicklung eines „späten Nationalstaates“ Herausbildung moderner Strukturen in Gesellschaft und Wirtschaft im 19. Jahrhundert

11. Klasse  Politik und Gesellschaft in Deutschland und Europa seit der Reichsgründung 1871

I        Politik und Gesellschaft im Kaiserreich: Reichseinigung, Ära Bismarck, Epoche Wilhelm II.
II       Der europäische Imperialismus und der Erste Weltkrieg
III      Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg – der Konflikt von Demokratie und Diktatur
IV      Das nationalsozialistische Deutschland – ein totalitärer Staat

12. Klasse  Strukturen und Wege der Weltpolitik seit dem 2. Weltkrieg

V       Die alliierte Nachkriegsweltordnung und die Gründung und Entwicklung zweier deutscher Staaten im Rahmen des Ost-West-Konflikts
VI      Die Welt im Zeitalter des Ost-West-Konflikts
VII     Das Ende des Ost-West-Konflikts und die Vereinigung der beiden deutschen Staaten

VIII          Die Europäische Union und Deutschland nach dem Ende des Ost-West-Konflikts

 

 
 
Deutsche Internationale Schule Kapstadt
28 Bay View Avenue • Tamboerskloof
8001 • Cape Town • South Africa
Tel: +27(0)21 480 3830 • Fax: +27(0)21 480 3863, info@dsk.co.za